Ein saphirfarbener Glasstein über einem Fenster im ersten Stock veranschaulicht den Namen des reich verzierten Jugendstilhauses. Entworfen hat es Architekt Friedrich Felder, der die Überbauung des Hirschmattquartiers wesentlich mitgeprägt hat. Das einstige Ladenlokal im Erdgeschoss diente von 1945 bis 1999 als VHTL-Regionalsekretariat, seither wird es an gemeinnützige Organisationen vermietet. Das Haus ist im Bauinventar der Stadt Luzern als schützenswert verzeichnet.

Informationen

Adresse Waldstätterstrasse 29, 6003 Luzern
Baujahr 1905
Wohnungen 7
Gewerberäume 1

Wohnungen

1 Zimmer 1
3.5 Zimmer 3
5 Zimmer 3

Gewerbe

Büros 1

Nebenobjekte

Aussenparkplätze 1
Nach oben

Kontakt

Frau Marianne Wiprächtiger

Hauswartung

Karte